Silent's Reise durch die Galaxie

Silent's Reise durch die Galaxie

Woche 05

Reise 03Geschrieben von silentmagic85 Do, Dezember 17, 2015 06:38:50

Woche 05
Diese Woche war viel besser, und die Zeit ging schneller um als ich dachte. Aber so ist das wenn man genug zu arbeiten hat. Und vor allem, in keinem Tief steckt.
Selbst meinen Brüdern war mein Tief aufgefallen. Doch sie wussten noch nichts von dem Brief der mich wieder heraus geholt hatte. So bekam ich zum Anfang der Woche ein Angebot meines Bruders Cpt.Grato. Er könne sich ein Schiff zusammen stellen lassen, zu mir kommen, und gemeinsam zurück fliegen. Obwohl das Tief vorüber war, dachte ich einen Abend darüber nach. Wäre schon toll, nicht alleine zu sein. Aber ich will noch nicht zurück. Ich halte an meinem Ziel fest! Allerdings habe ich den Punkt für das beginnen des Kartografierens und abarbeiten der Systeme näher gelegt als ursprünglich geplant. So lehnte ich das Angebot dankend ab. Vielleicht ja wenn ich wirklich zurück komme!
Am Anfang übersprang ich ein paar kleinere Systeme in denen nur Eisplaneten zu finden waren. Doch schnell kam ich in ein interessantes System. Zumindest für Motive. Als Hauptstern gab es einen der Klasse A, zwei Sterne der Klasse M sowie zwei Gasriesen mit ihren Steinernen Planeten, und ein weiterer Stern der Klasse Y. Ich flog sowohl beim blau-grünen Gasriesen wie auch beim Y Stern in die Planetenringe. Und diesmal hatte ich Glück. Endlich kein Eisring, sondern Reich an Erzen. Die Atmosphäre in den Ringen war toll. Ein wenig Adrenalin stieg auf, wenn sich ein Brocken doch recht rasch näherte. Mit tollen Bildern zur Erinnerung ging es weiter.
Schon ein paar Sprünge weiter ging es wieder los. Sieben Gasriesen kreisten mit ihren Steinernen- und Eisplaneten ebenfalls um einen Stern der Klasse A. Einer dieser Gasriesen hatte die Farbe und Struktur einer hellen Korkkugel, fand ich. Die anderen waren weiß/grau sowie blau.
Die folgenden Systeme waren relativ klein. Eine handvoll hochwertiger Metallplaneten von denen ein paar terraformbar waren oder Systeme mit mehreren Sternen. In einem System mit einem T-Tauri Stern als Hauptstern fand ich erneut 5 wunderschöne Gasriesen, mit ein paar Eisplaneten. Sie hatten eine tolle Wirbelstruktur die deutlich aber verschwimmend war. Ich kann mich an diesen Riesen gar nicht genug satt sehen.
Nach diesen schönen Gasriesen folgten Systeme mit wundervollen Metallplaneten. Da war ein System mit Sternen der Klasse G und K, und dreizehn hochwertigen Metallplaneten. Im folgenden System fast ein identischer Anblick. Sterne der Klasse G und K, und diesmal ganze sechzehn hochwertige Metallplaneten. Leider war nicht einer davon terraformbar. Einige waren unfreundliche Lavaplaneten, der Rest oft braune Brocken.
Auf dem Weg zu einem weiteren Neutronenstern-System durchquerte ich dann noch kleinere Systeme in dem sich immerhin ein Gasriese mit wasserbasiertem Leben befand.
Nachdem ich in das Neutronenstern-System einsprang, und der Scanner abgeschlossen war, wurde die Systemkarte überprüft. Für einen kurzen Moment war ich Sprachlos. Noch niemand war bisher dort. Nun gut, es befanden sich nur zwei hochwertige Metallplaneten und ein Steinerner darin, aber sie waren komplett unerforscht und unentdeckt. Ich freute mich wirklich sehr.

Es folgten einige kleine Systeme nur mit Hauptstern oder ein paar Gasriesen, einmal scannte ich ein System mit zehn Eisplaneten, da sie so schön dicht aneinander lagen.
Ich sprang in ein für diese Woche erstes weitläufiges System ein. Neben dem Hauptstern der Klasse G gab es in ca. 117000ls Entfernung einen weiteren der Klasse K. Ich fand vier Gasriesen, Metallreiche Planeten und natürlich Eisplaneten und Steinerne Planeten.

Im nächsten System zog ein blauer Planet meine Aufmerksamkeit auf sich. Neben den zwei hochwertigen Metallplaneten fand ich eine Wasserwelt. Viele Stürme konnte man erkennen. Da war es ziemlich ungemütlich! Doch es sollte nicht die einzige Wasserwelt bleiben.

Ein paar Sprünge weiter kam ich wieder in ein volles System, abermals mit 118000ls sehr weitläufig. Doch am zweiten Stern, so weit weg, kreiste erneut eine Wasserwelt. Weiterhin gab es dort einen Gasriesen mit ammoniakbasiertem Leben, welcher wunderschön in braune und weiße Streifen aufgeteilt war.
Den Abschluss für die Woche machen zwei Systeme mit einem Hauptstern der Klasse A. Natürlich fand ich auch hier hochwertige Metallplaneten, Steinerne- und Eisplaneten. Hinzu kamen weitere Gasriesen der unterschiedlichsten Klassen und einen mit wasserbasiertem Leben. Zwei der Gasriesen waren rosa, und dem felsigen Planetenring des wasserbasiertem Gasriesen stattete ich auch einen Besuch ab.
Damit komme ich zum Ende meines Wochenberichtes. Zum Ende? Habe ich nicht etwas ganz wichtiges vergessen? Viel wichtiger als mein von mir entdeckter Neutronenstern? Ach du meine Güte, wie ungeschickt von mir! Oder, habe ich dieses phänomenale Highlight extra für den Schluss aufbehalten? Ihr werdet mir sicher verzeihen!
Es war relativ zu beginn der Woche, noch vor dem Neutronenstern. Ich sprang in ein System, checkte routiniert die Systemkarte. Doppelsterngespann aus G und K zu beginn, Metallplaneten hier und viele am dritten Stern der Klasse M. Zwei Wasserwelten und ein paar Eisplaneten. Ich begann die naheliegenden Metallplaneten sowie eine der Wasserwelten zu scannen. Der Scanner lief schon als ich immer Näher kam. Diese Wasserwelt sah irgendwie anders aus! Könnte es womöglich? Ich schaute gespannt auf die Anzeige des Scanners. Die Animation drehte sich und drehte sich. Und dann folgte ein Aufschrei der mit Sicherheit hunderte von Lichtjahren zu hören war! Ich hab sie gefunden, meine erste Erdähnliche Welt!
Meine Freude war riesengroß! Und sie war wunderschön. Ich nahm mir viel Zeit für die Bilder. Saugte jedes Detail dieser Welt tief in mir ein. Ein großer Sturm über einem der Ozeane. Gebirgsketten mit dichter Vegetation. Sandstrände am Meer. Oh wie gerne würde ich einen Fuß darauf setzen. Es ist ziemlich warm auf dem Planeten. Dank des Doppelsterngespann herrscht eine Oberflächentemperatur von 41,85° Celsius, durchaus auszuhalten. Die Erdmasse beträgt 0,5475, einen Radius von 5069km, eine Rotationszeit von einem Tag und eine Umlaufzeit von 632,9 Tagen.
Doch irgendwann musste ich weiter fliegen. Den Rest des Systems scannte ich so voller Freude das ich mir über die terraformbaren hochwertigen Metallplaneten sowie die Wasserwelt gar nicht richtig bewusst war.
Dies war sie nun wirklich, meine fünfte Woche. Ich bin froh das ich weiter geflogen bin! Ich habe meine erste Erdähnliche Welt entdeckt, und den Neutronenstern! Natürlich auch all die tollen Gasriesen sowie Metallplaneten.
Ein absolutes Hoch nach diesem letzten Tief!
Mal sehen was die neue Woche bereit hält!


Statistik:
Zurückgelegte Strecke: ca. 944,5LY
Gescannte Sterne: 45
Gescannte Gasriesen: 34 ( 2 wasserbasierte Leben, 1 Ammoniak)
Hochwertige und oder Metallreiche Planeten: 82 ( 3 Wasser, 1 Ammoniak, 4 terraformbar)
Asteroidengürtel, Felsiger-, Eisplanet, Steinerne Planeten: 159
Wasserwelt: 3 ( 0 terraformbar)
Ammoniak und Erdähnliche: 1 Erdähnliche




Fill in only if you are not real





Die folgenden XHTML-Tags sind erlaubt: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS Styles und Javascript sind nicht erlaubt.
Geschrieben von KillahFace [UGC] Sa, Dezember 19, 2015 21:42:21

Super toll geschrieben und wunder schöne Bilder danke für deine mühe... gefällt mir sehr gut und weiter hin eine gute Reise und viele neue Und Interessante entdeckungen Fly/Land/Drive Safe KillahFace