Silent's Reise durch die Galaxie

Silent's Reise durch die Galaxie

Wochenbericht 03

Reise 01Geschrieben von silentmagic85 Di, August 25, 2015 20:15:14

Wochenbericht 03
Ich genoss die 3 Tage Pause am Rande des Nebels. Lange schlafen, und dabei diese tollen Planeten bewundern. Am steinernen Planeten mit den Lavaflecken hatte ich mich bereits nach einem Tag satt gesehen. Wo waren die Wasserwelten nochmal? Blau ist doch einfach eine schöne Farbe! Sprungantrieb und Kurs dorthin gesetzt, und weiter entspannen. Inspiriert von diesen Wasserwelten träumte ich von meiner Badewanne. Ok die Wasserwelten hatten Minusgrade, aber meine Badewanne nicht.
Am dritten Tag umkreiste ich ein paar Gasriesen. Auch hier gab es immer noch keinen Funkkontakt. Immerhin ging mein Nebel- und Wochenbericht raus, und anhand der etwas verspätet eintreffenden Reaktionen kam er wohl auch an. Sie freuen sich und sind zufrieden. Das tut gut! Gute Wünsche für die Rückreise kann ich gebrauchen. Soll ich doch den direkten Weg nehmen? Ich verspüre ein leichtes Heimweh!
NEIN! Du fliegst deinen Bogen! Er muss ja nicht sehr weit an den Rand gehen. Nur etwas! Ich studierte am Abend die Karte, damit es am nächsten morgen früh losgehen kann! Ach, feste Punkte setze ich mir nicht. Aufs gerade wohl, und los! Ich ging früh ins Bett, um wieder voll konzentriert arbeiten zu können.
Es ging obwohl ich früh ins Bett ging doch verspätet los. Ich hatte mich zu sehr an das ausschlafen gewöhnt. Warum hast du mich nicht geweckt Computer? Ich gab wahllos eine Route ein, und ab geht’s!
Die ersten Systeme waren klein und teilweise erforscht. Ah, wir starten also gemächlich. Hatten mit den Routen ja immer Glück, da kommt schon noch was. Und ich sollte Recht behalten. Ein paar Sprünge weiter erstreckte sich vor mir ein wunderschönes System. Ein Asteroidengürtel um die Sonne, 8 Gasriesen mit wundervollen Farben und dazwischen ein paar Eisplaneten. Wow, sie sind nicht erforscht! Ich machte vor Freude Sprünge in meinem Schiff. Auuutsch, ich stolperte und stoß mir leicht den Kopf. Das mach ich lieber nicht nochmal. Los scannen! Insgesamt waren es 5 Gasriesen der Klasse 1, 2 der Klasse 3 und einer mit Ammoniakbasiertem Leben. Die Fotos nicht vergessen! Meinen Brüdern haben sie gefallen, wie ich gelesen habe.
Dieses System hat ziemlich Zeit gekostet. Auch wollte ich natürlich schöne Bilder machen. Ich sprang danach ein, zwei Systeme ab, hier gab es nicht sehr viel zu scannen und machte Feierabend! Mein Kopf tut auch etwas weh. Wo ist eigentlich der Medizinschrank?
Am nächsten Tag waren die Kopfschmerzen zum Glück weg. Die Arbeit ging weiter. Es häuften sich die Systeme in denen es nur Eisplaneten oder welche mit hochwertigen Metallen gab. Manches wurde wieder mal übersprungen, manches gescannt. Der Nebel hinter mir wurde auch immer kleiner. Noch immer gab auch dies tolle Bilder.
Was macht eigentlich der Funkkontakt? Test, Test! Hallo? Einer meiner Brüder zu erreichen? Nichts! Sind die Systeme in Ordnung? Oder ist es einfach nur der falsche Zeitpunkt? Vielleicht bestreiten sie wieder heftige Kämpfe. Oder sind mit ihren Handelsrouten beschäftigt. Hinzu kommt die Urlaubszeit… Wir probieren es morgen wieder! Ich kann hier keine Fehler feststellen.
Zum Ende des Tages folge ein System mit schönen metallreichen Planeten! Ein paar waren schon erforscht, aber ein paar eben auch nicht. Und sie sahen wirklich toll aus. Scannen und Fotos machen! Es gab wieder einmal die unterschiedlichsten Atmosphären. Schwefel- und Kohlendioxid, Stickstoff und dann tatsächlich ein unentdeckter mit Wasseratmosphäre! Er sah eigentlich wie ein Eisplanet aus. Wurde wohl deswegen noch von niemandem gescannt! Wie gut das ich, wenn ich scanne, gründlich bin! In Welten wie diesen stößt man manchmal auf metallhaltige Erzvorkommen direkt unter der Oberfläche, vor allem in Gebieten die von Vulkanismus geprägt wurden. Er hat einen Radius von knapp 3750km und eine Oberflächentemperatur von ca. 360Grad Celsius. Ganz schön heiß da unten! Machen wir Schluss für heute!
Diesmal schlug ich einen Kurs doch noch etwas weiter Richtung Rand ein. Doch es folgten 5 Systeme die relativ uninteressant waren. In einem System gab es tolle Gasriesen, doch sie waren schon erforscht. Nun ja, die 2 Gasriesen hier sehen dennoch schön aus. Für Fotos lohnt sich der Weg! Einer hatte einen Planetenring mit 2 unterschiedlichen Farben. Ich flog im Supercruise also gemächlich zu den Gasriesen. War da gerade ein Schiff? Die Sensoren haben aber nichts geortet. Da, dort hinten ist es doch schon wieder! Kurs geändert, ne hier ist nichts. Keine Signalquelle, nichts! Halluziniere ich? Gibt es im All so etwas wie Fata Morgana’s? Verzerrungen im Raum-Zeit-Kontinuum? Ok nun übertreibe ich ein wenig. Wahrscheinlich war es nur Einbildung. Zurück Richtung Gasriesen. Als ich näher kam, sahen die 2 unterschiedlichen Farben des Planetenrings noch eindrucksvoller aus! Dieser Gasriese har sogar Wasserbasiertes Leben! Dabei sieht er gar nicht danach aus. Mit schönen Bildern in der Tasche Sprang ich weiter. Es folgten noch einige Systeme mit Sternen und dann war auch für heute Feierabend! Funktioniert der Funk? Keine Reaktion. Mit einem einsamen Gefühl legte ich mich schlafen.
Als ich am nächsten Morgen aufwachte, war ich innerlich total unruhig. Die Nacht hatte ich sehr viele Alpträume. So lange kein Kontakt schon gar keinen Persönlichen zerrt an den Nerven. Für die nächste Reise muss ich mir Bilder oder Videos im Computer speichern! Immer noch ist über Funk nichts zu hören. Nun gut, ich muss weiter kommen. Antrieb geladen und die heutige Route programmiert.

Die Arbeit lenkte ab, so kam ich innerhalb der Systeme gut voran. Als ich gerade in einem System wieder voll mit Metallreichen Planeten und einem Gasriesen ankam, passierte es endlich! Funkkontakt! Es war so schön wieder Stimmen zu hören, das rettete meinen Tag. Ich wollte mir dieses System eigentlich für den nächsten Tag aufheben. Doch meinen Brüdern zuzuhören, beflügelte mich noch einmal. Und so konnte ich auch diese Daten zu meinem Wochenbericht und deren Statistik hinzufügen. Ich schlug einen Kurs um den Gasriesen ein, und machte Feierabend. Diesmal legte ich mich mit einem Lächeln schlafen.

Was die nächste Woche wohl bereit hält?

Statistik:
Zurückgelegte Strecke: ca.542LY
Gescannte Sterne: 22
Gescannte Gasriesen: 20
Hochwertige und oder Metallreiche Planeten: 20
Asteroidengürtel, Felsiger-, Eisplanet, Steinerne Planeten: 96
Wasserwelt mit und ohne terraforming, Ammoniak und Erdähnliche: 0